Bildungsportal Schleswig-Holstein
  (Logo)
 -

Hauptnavigation
-
Sie sind hier:
Name: Archäologisch-Ökologisches Zentrum Albersdorf gGmbH
Träger: AÖZA gGmbH (Gemeinde Albersdorf)
Zertifiziert seit: 2007
Erneute Zertifizierung: 2012
Strasse: Bahnhofstr. 23
Postleitzahl: 25767
Ort: Albersdorf
Kreis Dithmarschen
Region:
Ansprechpartner: Dr. Rüdiger Kelm
Telefon: 04835-950293
Mobiltelefon:
Fax: 04832-9597377
Email: info@aoeza.de
Homepage: www.steinzeitpark-dithmarschen.de
Art der Einrichtung/Angebote/Methoden: 1. Einrichtung:

Ca. 60 Hektar großes, als Naturerlebnisraum anerkanntes und langfristig zu einer urgeschichtlichen Kulturlandschaft zu entwickelndes archäologisch-naturkundliches Gelände mit originalen Denkmälern, vielfältigen Naturräumen und Freilichtmuseumsbereich in Form eines rekonstruierten "Steinzeitdorfes"; dazu (in ca. 800 m Entfernung) archäologisch-naturkundliche Ausstellung mit originalen Exponaten, Modellen und Inszenierungen im Museum für Archäologie und Ökologie Dithmarschen (Kombination aus Outdoor- und Indoor-Angebot).
Vorrangiges Ziel der Einrichtung ist die Vermittlung von reflektierten Kentnissen zur urgeschichtlichen und historischen Mensch-Umwelt-Beziehung.

2. Angebote und Methoden:

Ca. 20 verschiedene, jederzeit buchbare pädagogische Programmangebote für Gruppen, davon zum größten Teil Mitmachangebote zu den Themen "Historische Nutzung von Naturrohstoffen" und "Urgeschichtliche Handwerkstechniken" (für alle Altersgruppen, von Kindergarten an).
Alle Programme bestehen auf der Grundlage von pädagogischen Arbeitsbögen aus einem (kleineren) theoretischen und einem (größeren) praktischen Teil. Außerdem vielfältiges Jahresveranstaltungsprogramm (vom Ferienprogramm für Kinder bis zur wissenschaftlichen Tagung).

Themen/Schwerpunkte: Natur und Archäologie (Mensch-Umwelt-Beziehung in historischer Perspektive von der Altsteinzeit bis in die frühe Neuzeit); Jungsteinzeit (Phase des Übergangs vom Jäger- und Sammlertum zur bäuerlichen Lebensweise); Umwelt-, Landschafts- und Besiedlungsgeschichte
Alleinstellungsmerkmal/Spezialität: Thema(Archäologie/Jungsteinzeit/Umweltgeschichte), wissenschaftliche Grundlage (eigene Forschungen), Kombination von Ausstellung (Museum) und großem Freigelände ("Steinzeitpark"), thematische Kombination von Natur und Kultur (Interdisziplinarität).
Spezielle Programme für Lehrkräfte, Schülergruppen, Besondere Zielgruppen: Es gibt ca. 20 verschiedene buchbare Angebote (s.o. und www.aoeza.de)
URL zu den Programmen:
Gruppengröße: regulär max. 25 Teilnehmer (ab 28 Personen wird die Gruppe geteilt)
Jahresprogramm: ja
Kosten: je nach Programm unterschiedlich, von 28,00 € bis 124,00 €/Gruppe; Eintritt für Einzelpersonen im Steinzeitdorf: 2,50 €(Erwachsene),
ermäßigt 1,00 €, Familien 5,00 €
Eintritt für Einzelpersonen im Museum: 2,00 €(Erwachsene), ermäßigt 1,00 €
Öffnungszeiten: 1. Steinzeitpark: Der Steinzeitpark ist jederzeit frei zugänglich;
2. Steinzeitdorf: Das Steinzeitdorf ist von April bis Oktober Di - Sa von 11.00 - 17.00 Uhr, jeden Sonntagnachmittag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.
3. Museum: Das Museum für Archäologie und Ökologie Dithmarschen ist ganzjährig geöffnet(Dienstag bis Freitag von 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr, Sonntag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr).
Sowohl im Steinzeitdorf als auch im Museum kann für Gruppen jederzeit nach Voranmeldung geöffnet werden.
Räume: - Museum (6 Ausstellungsräume, insgesamt 250 m²; 4 Verwaltungsräume, 80 m²;5 Magazinräume, 300 m²);
- AÖZA (3"Steinzeithäuser", ca. 160 m²; 3 Verwaltungsräume, 50 m²);
- Veranstaltungsräumlichkeiten (Vorträge, Tagungen u.a.m.) im Bürgerhaus Albersdorf der Gemeinde Albersdorf (Tagungsraum ca. 200 m², Nutzräume ca. 150 m²)
Barrierefrei: ja
Unterkunftsmöglichkeiten: Jugendherberge Albersdorf(ca. 120 Betten/Kooperation mit AÖZA), Heuherberge Beldorf(ca. 40 Betten/Kooperation mit AÖZA); dazu aber auch Unterkunft in den örtlichen Albersdorfer Hotels(teilweise Kooperation mit AÖZA) und bei Privatvermietern möglich.
Art und Größe des Außengeländes: Ca. 60 Hektar großes, als Naturerlebnisraum anerkanntes und langfristig zu einer urgeschichtlichen Kulturlandschaft zu entwickelndes archäologisch-naturkundliches Gelände mit originalen Denkmälern, vielfältigen Naturräumen und Freilichtmuseumsbereich in Form eines rekonstruierten "Steinzeitdorfes"; dazu Beweidung mit alten Haustierrassen, Anbau alter Nutzpflanzenarten, Einführung (prä-)historischer Landnutzungsformen (z.B. Waldweide, Niederwald, Schneiteln etc.)und Rundwanderweg durch das Landschaftsschutzgebiet "Gieselautal" (ca. 2,5 km).
Merkmale der Umgebung: Die Region um Albersdorf wird aufgrund ihres Reichtums an gut erhaltenen (vorallem Großsteingräber und Grabhügel) und besonderen (z.B. den Schalensteinen) archäologischen Denkmälern als "Archäologische Quadratmeile" bezeichnet. Die Albersdorfer Geest ist des Weiteren durch einen hohen Bewaldungsgrad (ca. 2/3 Laubwald) sowie durch landwirtschaftliche Nutzung geprägt.
Bildungsziele und Ausflüge in der Umgebung: 1. Nähere Umgebung: archäologische und naturkundliche Denkmäler (vom AÖZA/Museum betreute Rad- und Wanderrouten vorhanden), Waldmuseum Burg, Museen in Meldorf und Heide, Wattwurm Meldorf.

2. Weitere Region: Seehundstation Friedrichskoog, UmweltInfoZentrum in Lunden, Multimar Wattforum in Tönning, Friedrichstadt (historische Altstadt und Museen), Museen in Dithmarschen (Kooperation aller Häuser unter dem Dach der "Museumslandschaft Dithmarschen"), Natur in der ETS-Region.
Erreichbarkeit ÖPNV: - SHB (Schleswig-Holstein-Bahn), Strecke Heide-Neumünster, Station: Bahnhof Albersdorf (direkt am Museum, nur 800 m bis zum Steinzeitdorf); jeweils alle 2 Stunden von Büsum/Heide und alle 2 Stunden von Neumünster.
- Dithmarschenbus (Linie 1, Meldorf-Albersdorf-Wrohm), mehrmals täglich (Ausstieg für den Steinzeitpark am ZOB Albersdorf bzw. am Bahnhof/Museum).
Verpflegungsmöglichkeiten: Die örtliche Albersdorfer Gastronomie bietet eine große Auswahl vom Imbiss bis zum gehobenen Restaurant; in Kooperation mit einigen Gaststätten bietet das AÖZA den "Steinzeit-Teller" an (neue, regionale Spezialität aus Schweinerippe, Salat, Apfel-Essig- Dressing und Fladenbrot- alles "jungsteinzeitliche" Zutaten).
Besonderheiten/Sonstiges:
-
 
| E |
     
- -