Bildungsportal Schleswig-Holstein
  (Logo)
 -

Hauptnavigation
-
Sie sind hier:
Name: Haus am Schüberg
Träger: Kirchenkreis Hamburg-Ost
Zertifiziert seit: 2009
Erneute Zertifizierung:
Strasse: Wulfsdorfer Weg 33
Postleitzahl: 22949
Ort: Ammersbek
Kreis Stormarn
Region: Metropolregion Hamburg
Ansprechpartner: Heiner Witte, Andreas Kalkowski
Telefon: 040-605559070
Mobiltelefon:
Fax: 040-6052538
Email: witte@haus-am-schueberg.de; kalkowski@haus-am-schueberg.de
Homepage: www.haus-am-schueberg.de
Art der Einrichtung/Angebote/Methoden: Ökumenisches Tagungs- und Bildungszentrum des Ev.Luth.Kirchenkreises Hamburg-Ost. "Ökumene" steht hier nicht für die Konfessionsökumene zwischen Protestanten und Katholiken, sondern für den Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK), dem Zusammenschluss der Kirchen (mit Ausnahme der Katholischen Kirche) im weltweiten Maßstab. Das Bildungszentrum entwickelt in Programmkonferenzen eigene Bildungsangebote (Seminare, Tagungen, AGs u.a.) und konzipiert darüber hinaus mit weiteren Programmpartnern zu jeweiligen Themenschwerpunkten Bildungsangebote. Als Bildungszentrum des Kirchenkreises Hamburg-Ost ist es zudem eng vernetzt mit kirchlichen Bildungsanbieteren in der Ev. Luth. Kirche in Nordelbien. Zudem bestehen enge Kontakte zu den Diakonischen Werken HH und SH.
Themen/Schwerpunkte: - Entwicklungspolitische Bildungsarbeit
(Globalisierung, Gerechtigkeit &
Menschenrechte, Klimagerechtigkeit)
- UmweltHaus (Umweltpolitische und -praktische
Bildungsarbeit)
- Gewaltprävention, Mediation und Initiativen
gegen Rechtsextremismus
- Spiritualität und gesundes Leben
- gesellschaftspolitische Fragen (Zukunft der
Metropolregion Hamburg mit den Schwerpunkten
Stadtentwicklung, Migration/Integration und
Armutsbekämpfung)
- Ökumenische Partnerschaften und Projekte (im In- und Ausland)
- KunstHaus (Kunst erfahren im Skulpturenpark,
durch wechselnde Ausstellungen & Workshops,
teilweise zu den o. g. Themen
- Fort- und Weiterbildung für haupt- und
ehrenamtliche Mitarbeitende in kirchlichen, in
diakonisch-sozialen, in interkulturellen und
entwicklungspolitischen Projekten

Alleinstellungsmerkmal/Spezialität: Das "Haus am Schüberg" ist das einzige Bildungs- und Tagungszenrum in evangelischer Trägerschaft in der Metropolregion Hamburg. Seit 1976 ist es ein ausgewiesener und bekannter Ort für die Themenschwerpunkte "Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung" und "Kunst" (seit1996) sowie Gewaltprävention (seit 2000) in Norddeutschland mit hoher Vernetzungsdichte in kirchlichen und außerkirchlichen Kontexten (NGOs und Vereinen).
Spezielle Programme für Lehrkräfte, Schülergruppen, Besondere Zielgruppen: Erzieherinnen in Kindertageseinrichtungen,
PädagogInnen & SozialarbeiterInnen,
Pastorinnen und Pastoren,
LehrerInnen, EntwicklungshelferInnen,
FÖJIerinnen und FSJInnen,
freiwillig Mitarbeitende in Kirchengemeinden und sozialen Projekten,
an besondere Themen interessierte Jugendliche, Erwachsene und Senioren,
spezielle Angebote für Einkommensschwache (z.B. AsylbewerberInnen & Hartz IV-EmpfängerInnen, Alleinerziehende.
URL zu den Programmen:
Gruppengröße: von 10 bis 70 Personen
Jahresprogramm: ja
Kosten: von 12,00 Euro bis 65,00 E pro Tag (Beiträge teilweise subventioniert).
Öffnungszeiten: 350 Tage im Jahr, z. Zt. von Januar bis Dezember.
Räume: 5 Seminarräume bis zu 20 Personen, 2 Speiseräume, Kapelle und Saal für bis zu 50 bzw. bis zu 70 Personen, Tagungsbüro.
Barrierefrei: ja
Unterkunftsmöglichkeiten: 20 DZ und 20 EZ.
Art und Größe des Außengeländes: ca. 20.000 Qm, Parkanlage mit Skulpturengarten, Bienenweide, naturbelassene Flächen, Naturbeobachtungshaus, Streuobstwiese, Spielplatz.
Merkmale der Umgebung: Badesee, Naturschutzgebiet Duvenstedter Brook, Metropolregion Hamburg.
Bildungsziele und Ausflüge in der Umgebung: Metropolregion Hamburg mit allen dazugehörigen Angeboten.
Erreichbarkeit ÖPNV: U-Bahn und Bus, Flughafen, Deutsche Bahn, Seehafen.
Verpflegungsmöglichkeiten: Eigene Küche, vitalstoffreiche Vollwerternährung mit 4 Mahlzeiten am Tag, Möglichkeiten der Selbstversorgung, Cafe ab Sommer 2009.
Besonderheiten/Sonstiges: Das Tagungshaus ist (im Rahmen der Möglichkeiten) nach ökologischen Standards ausgestattet. In der Küche werden (im Rahmen der Möglichkeiten) regionale Erzeugnisse favorisiert.
-
 
| E |
     
- -