Bildungsportal Schleswig-Holstein
  (Logo)
 -

Hauptnavigation
-
Sie sind hier:
Name: Stadtmuseum Norderstedt
Träger: Stadt Norderstedt
Zertifiziert seit: 2013
Erneute Zertifizierung:
Strasse: Friedrichsgaber Weg 290
Postleitzahl: 22846
Ort: Norderstedt
Kreis Segeberg
Region: Segeberg
Ansprechpartner: Dr. Manfred v. Essen, Dr. Marlen v. Xylander
Telefon: 040/309827-49, -50
Mobiltelefon:
Fax: 040/94365344
Email: stadtmuseum@norderstedt.de
Homepage: www.stadtmuseum@norderstedt.de
Art der Einrichtung/Angebote/Methoden: Museum
Themen/Schwerpunkte: Infomartive Stadtgeschichte und Wechselausstellungen zu überregionalen Themen sowie Lesungen, Vorträge und Konzepte.
Alleinstellungsmerkmal/Spezialität: Lebendige Stadtgeschichte hören, sehen und erleben.
Spezielle Programme für Lehrkräfte, Schülergruppen, Besondere Zielgruppen: Führungen und Workshops, Forscherkärtchen, Fotoentdeckerkarten, Museumsrallye, Ferienprogramm (siehe Flyer und Homepage).
URL zu den Programmen:
Gruppengröße: nach Absprache
Jahresprogramm: ja
Kosten: Museumsbesuch: Erwachsene 4,00 ¤, Schüler und Auszubildende 2,00 ¤, Kinder bis zu 12 Jahren frei, Preise der museumspädagogische Angebote variieren.
Öffnungszeiten: Mi-Sa 15:00 - 18:00 Uhr
So 11:00 - 18:00 Uhr
Führungen und andere Angebote nach Absprache.
Räume: 700 m² + 250 m² Sonderausstellungsfläche.
Barrierefrei: ja
Unterkunftsmöglichkeiten: ja, vor Ort in den Hotels.
Art und Größe des Außengeländes: Museumsinnenhof mit landwirtschaftlichen Geräten und Bauerngarten, ca. 300 m², benachbartes Feuerwehrmuseum (Besuch des Feuerwehrmuseums Schleswig-Holstein im Eintrittspreis enthalten).
Merkmale der Umgebung: Großer Spielplatz vor dem Museum, Moorbekpark mit Fußwegen nach Norderstedt-Mitte und zur U-Bahn/AKN/ZOB.
Bildungsziele und Ausflüge in der Umgebung: VHS, Stadtbüherei, Eine-Welt-Laden, Stadtpark.
Erreichbarkeit ÖPNV: U-Bahnstation Norderstedt-Mitte, ca. 15 Min. Fußweg durch den Moorbekpark.
Verpflegungsmöglichkeiten: Ja, Kneipe im Museum, verschiedene Restaurants am Ort.
Besonderheiten/Sonstiges: Schulklassen und auch einzelne Kinder können sich die Abteilungen des Stadtmuseums, die sie besonders interessen, aussuchen und deren Ausstellungsinhalte eigenständig mit Hilfe von Forscherkärtchen entdecken
-
 
| E |
     
- -